LOEWI Bluttest

Der einfachste Weg, den persönlichen Gesundheitsstatus zu kontrollieren und potentielle Schwachstellen zu erkennen. 

Dr. Silvia Kolossa erklärt den LOEWI Bluttest.

Dr. Silvia Kolossa erklärt den LOEWI Bluttest und wie sich dieser vom Blutbild beim Arzt unterscheidet.

  • ​​​​​​​Ganz einfach von zu Hause aus durchzuführen
  • Analyse von 28 Vitaminen, Mineralien, Fettsäuren etc.
  • Nährstoffmängel und individuelle Schwachstellen werden aufgedeckt
  • Intuitive Auswertung über LOEWI Gesundheitsprofil
  • Kostenloses Beratungsgespräch nach erstem Bluttest
  • Vitamine - Vitamin D, Vitamin B12, Folsäure
  • Mineralstoffe - Ferritin (Eisen), Kupfer, Selen 
  • Cholesterin - Gesamtcholesterin, HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, Triglyceride, non-HDL Cholesterin, LDL/HDL- Verhältnis
  • Fettsäuren - Omega 6 Fettsäuren gesamt, Omega 3 Fettsäuren gesamt, Omega-6/3-Verhältnis, Omega-3-Index, Eicosanoid-Balance, Docosatetraensäure, Arachidonsäure, Dihomo-gamma-Linolensäure, Gamma-Linolensäure, Linolsäure, Docosahexaensäure, Docosapentaensäure, Eicosapentaensäure, Alpha-Linolensäure, Ölsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure

>> Mehr zu den Blutwerten

  • Verständliche Übersicht deiner Laborergebnisse
  • Dein LOEWI Score zeigt dir, wie sich deine Laborwerte auf deinen Alltag auswirken 
  • Sichere Software mit Konformität als Medizinsoftware Klasse I

>> Mehr zum Gesundheitsprofil

  • Du erhältst personalisierte Ernährungsempfehlungen
  • Datenbank mit mehr als 17.000 Rezepten und Lebensmitteln
  • Basierend auf deinem Bluttest und einem Online-Fragebogen
  • Deine Ziele und Präferenzen sowie Allergien und Unverträglichkeiten werden berücksichtigt

>> Mehr zu den Ernährungsempfehlungen

-
1
+

199

-
1
+

199

So funktionierts

Blut
testen

Fragebogen
ausfüllen

Ernährung
anpassen

Fortschritt
überprüfen

Finde mit dem LOEWI Bluttest für zu Hause heraus, wie dein aktueller Gesundheitszustand ist und ob du Nährstoffmängel hast.

Mit dem Fragebogen können wir dich optimal bei deinen Zielen unterstützen, und individuelle Präferenzen, Allergien, Medikamente oder Krankheiten berücksichtigen.

Basierend auf dem Bluttest und dem Fragebogen erhältst du personalisierte Rezept- und Lebensmittelempfehlungen, die genau auf deine Ziele und Bedürfnisse zugeschnitten sind. 

LOEWI steht für 100% Transparenz - durch einen weiteren Bluttest kannst du jederzeit überprüfen, ob dein Körper die Nährstoffe aufnimmt und sich deine Blutwerte verbessern. 

Du fragst dich, inwiefern LOEWI für dich persönlich relevant ist?

Das sagen unsere Kunden

Partner die uns vertrauen

Partner die uns vertrauen

Einfach von zu Hause aus

Nur wenige Tropfen Blut werden benötigt. Ein kleiner Pieks in den Finger genügt. Sende deine Probe direkt an das Fachlabor in Deutschland und erhalte deine Ergebnisse nach wenigen Tagen ganz einfach online.

Verlässlich wie beim Arzt

Deine Blutprobe wird in einem zertifizierten Fachlabor analysiert. Deine Laborergebnisse werden von einem Labormediziner überprüft und freigegeben. So kannst du dich auf deine Ergebnisse verlassen. 

Die Gesundheit stets im Blick

Mit dem LOEWI Gesundheitsprofil erhältst du eine übersichtliche und leicht verständliche Auswertung deiner Blutwerte. Nie war es einfacher, die Entwicklung deiner Gesundheit zu tracken und deinen Lebensstil zu verbessern. 

Du willst dir einen eigenen Eindruck machen? 

Du willst dir einen Eindruck vom LOEWI Gesundheitsprofil machen? 

Personalisierte Ernährungsempfehlungen

Basierend auf deinen Blutwerten und einem Online-Fragebogen sind in deinem persönlichen Gesundheitsprofil Rezept- und Lebensmittelempfehlungen hinterlegt.

Deine Ziele und Präferenzen sowie Allergien und Unverträglichkeiten werden berücksichtigt.

Dr. Silvia Kolossa erklärt, was hinter den Empfehlungen steckt.

Dr. Silvia Kolossa erklärt, was hinter LOEWIs personalisierten Ernährungsempfehlungen steckt.

Mehr als "nur" ein großes Blutbild

Mit dem LOEWI Bluttest werden 28 Blutwerte analysiert, um den Nährstoffhaushalt zu analyiseren und Schwachstellen aufzudecken. 

Im Gegensatz zu allen anderen Vitaminen, die der Mensch über die Nahrung zu sich nimmt, kann unser Körper Vitamin D selbst bilden. Es entsteht in unserer Haut, wenn wir sie der Sonne aussetzen. In Deutschland weisen rund 80 % der Bevölkerung einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel im Blut auf. Im Körper ist dieses Vitamin an der Regulierung des Kalzium- und Phosphatspiegels beteiligt. Auch Muskulatur und Knochen profitieren: Die Muskelleistung wird unterstützt, die Koordinationsfähigkeit verbessert und die Knochen erhalten. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle für das Immunsystem.

Vitamin B12 ist wichtig für das Nervensystem und den Energiestoffwechsel. Ein Mangel kann zu chronischer Müdigkeit, Leistungsschwäche, Missempfindungen, Sehstörungen bis hin zu Immunschwäche und Blutarmut führen. Vitamin B12 kommt nur in tierischen Lebensmitteln vor. Insbesondere Menschen, die sich vegan ernähren, sollten daher regelmäßig ihren Vitamin B12 Status messen lassen. 

Die Folsäure (Folat) ist wichtig für die Herstellung der Erbsubstanz und für die Bildung der roten und weißen Blutkörperchen. Bei einem Mangel kommt es zu Müdigkeit und es kann eine gefährliche Blutarmut entstehen. Für Schwangere ist dieses Vitamin besonders wichtig, denn ein niedriger Folatspiegel ist bei Schwangeren ein Risikofaktor für die Entstehung von Neuralrohrdefekten beim heranwachsenden Baby.

Ferritin ist der sogenannte Eisenspeicherstoff. Dieses Molekül dient dazu, den gesamten Eisenspeicher im Körper zu bestimmen und wird daher bei LOEWI als Eisenmarker gemessen. Eisen ist ein sogenanntes Spurenelement, das im Körper hauptsächlich am Sauerstofftransport beteiligt ist. Es muss über die Nahrung aufgenommen werden. Sowohl ein Eisenmangel als auch ein Eisenüberschuss können den Organismus empfindlich stören und gehen manchmal mit schweren Erkrankungen einher.

Kupfer ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es muss in ausreichenden Mengen mit der Nahrung aufgenommen werden, damit kein Kupfermangel entsteht. Umgekehrt gilt es auch, einen Kupferüberschuss zu vermeiden, weil er die Organe schädigen kann.

Selen ist ein Spurenelement. Es kommt in pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln vor, allerdings ist der Selengehalt der Pflanzen vom Selengehalt der Erde abhängig. In Europa sind die Böden eher selenarm. Hier erreichen daher nur etwa 40% der erwachsenen Bevölkerung die empfohlene tägliche Zufuhr von Selen. Selen ist sehr vielfältig. Es ist wichtig für Haare und Nägel, das Immunsystem, die Schilddrüse und schützt unsere Zellen vor oxidativem Stress. Außerdem ist es wichtig für die Spermaproduktion. Selenmangel kann unter anderem zu brüchigen Nägeln, verringerter Spermaqualität, Blutarmut und Muskelstörungen führen.

Cholesterin wird vom Körper zum größten Teil selbst hergestellt, nur ca. ein Viertel wird mit der Nahrung aufgenommen. Es ist wichtig für die Herstellung von Hormonen und ein elementarer Bestandteil der Zellwände. Um den Cholesterinwert im Blut zu bestimmen, unterscheidet man zwischen HDL, LDL und Gesamtcholesterin. In vielen Studien hat sich gezeigt, dass ein hoher HDL-Wert und ein niedriger LDL-Wert das Arteriosklerose-Risiko senken kann.

Ein optimaler Omega-3 Status und das richtige Verhältnis zu Omega-6 ist zentral, wenn es um Gesundheit und Langlebigkeit geht. Die Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Linolsäure (omega-6) und die alpha-Linolensäure (omega-3) können vom Körper nicht hergestellt werden und müssen deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden.  

Allgemein kann man sagen, dass Omega-3 Fettsäuren entzündungshemmend wirken, während Omega-6 Fettsäuren entzündungsfördernde Eigenschaften haben.

Das große Blutbild wird vor allem bei Verdacht auf eine akute oder chronische Infektionskrankheit angefertigt, um zu untersuchen, ob man krank ist oder nicht. Es werden hauptsächlich die verschiedenen weißen Blutzellen, also unsere Immunzellen, gezählt. Die Versorgung mit Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien oder essenziellen Fettsäuren wird hingegen nicht untersucht. Diese sind allerdings für unseren Körper lebenswichtig und ein Mangel oder eine Überversorgung kann zu unterschiedlichsten Beschwerden führen. Für die Gesundheit ist es daher wichtig, optimal mit den essenziellen Nährstoffen versorgt zu sein.

Wissenschaft im Blut

LOEWI ist eine wissenschaftliche Ausgründung der Technischen Universität München und kooperiert mit führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich der personalisierten Ernährung und Gesundheit zu erlangen und für jeden verfügbar zu machen. 

EU_bw
TUM
Universita-degli-studi-di-torino-
eit

Dr. Silvia Kolossa zur aktuellsten Studie zum Thema Covid-19.

Dr. Silvia Kolossa erläutert die aktuellste Studie mit der TU München und Universität Turin zum Thema Covid-19.

Experten erzählen

Häufige Fragen

Der LOEWI Bluttest ist ein Test für Zuhause, in welchem verschiedene Vitamine, Mineralstoffe, Lipide und mehr gemessen und ausgewertet werden. Basierend auf der Blutanalyse und einer ausführlichen Anamnese ermittelt LOEWI Deinen aktuellen Nährstoffhaushalt und zeigt Dir Dein individuelles gesundheitliches Potential auf – einfach, verständlich und intuitiv in Deinem persönlichen Gesundheitsprofil dargestellt. Nach Auswertung Deiner Testergebnisse erhältst Du zudem Zugang zu personalisierten Ernährungsempfehlungen über Dein LOEWI Gesundheitsprofil.

Nach Vorbereitung der Utensilien, halte Deine nicht-dominante Hand unter heißes Wasser, um die Durchblutung zu fördern. Im Folgenden desinfiziere einen Deiner Finger mit dem beigelegten Desinfektionstuch. Nachdem Du mit der Lanzette in Deinen Finger gestochen hast, muss der erste Blutstropfen mit dem vorbereiteten Tupfer weggewischt werden. Danach fülle das Blutröhrchen bis zur 600-Markierung und im Anschluss die markierte Fläche der Trockenblutkarte mit ca. 1-2 Tropfen.

Das Testverfahren wird genauestens in der beigelegten Anleitung erklärt und sollte nicht länger als 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Die Blutentnahme selbst dauert etwa 10-20 Minuten, allerdings muss zusätzlich Zeit (30 Minuten) für das Trocknen der Blutkarte eingeplant werden. Erst danach kann die Probe versendet werden. Ein weiterer Bestandteil des Tests ist der online Fragebogen, welcher in ca. 10 Minuten ausgefüllt ist.

Aufgrund dessen, dass Du den Test auf nüchternem Magen durchführen solltest, empfehlen wir Dir den Test direkt nach dem Aufstehen durchzuführen.

In der Regel erhältst Du 5-7 Werktage nach Eingang Deiner Blutprobe im Labor Deine Ergebnisse online in Deinem persönliches LOEWI Profil Gesundheitsprofil. Es kann jedoch unter Umständen zu Verzögerungen von wenigen Tagen kommen. Wir bitten hierfür um Dein Verständnis und Deine Geduld.

Der Bluttest untersucht 28 verschiedene Biomarker und beinhaltet Vitamine, Mineralstoffe, Fettwerte und Fettsäuren und ist somit sehr ausführlich. Beim Arzt werden all diese Werte nur auf Anfrage untersucht und müssen ebenfalls selbst gezahlt werden (Individuelle Gesundheitsleistung, kurz “IGeL”). LOEWIs Test wird Ihnen bequem nach Hause geschickt und Sie erhalten Ihre Ergebnisse online, was Ihnen in beiden Fällen Aufwand und Zeit spart.

Nein, LOEWIs Konzept ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Vielmehr kann die als medizinische Software (Klasse 1) CE-konforme Gesundheitsplattform den Arzt in weiteren Diagnosen unterstützen.

Falls Du zusätzlich LOEWIs Nährstoffe einnimmst, empfiehlt es sich einen zweiten Test nach 3-6 Monaten durchzuführen, um den Erfolg Deiner Einnahme von LOEWI zu überprüfen und die Dosierung Deiner Nährstoffe optimal an Deinen Stoffwechsel anzupassen. 

Falls Du keine zusätzlichen Nährstoffe einnimmst, empfiehlt es sich alle 6-12 Monate einen Test durchzuführen, da sich die Blutwerte ohne Einnahme von zusätzlichen Nährstoffen langsamer verändern.

Benötigt werden 250 µl Blut (ca. 5-7 Tropfen), die in das beigefügte Blutröhrchen getropft werden, sowie 1-2 weitere Tropfen für die Trockenblutkarte.

Nein, um unsere Leistungen wahrnehmen zu können muss das 18. Lebensjahr vollendet sein.

Nein, Du solltest den Test auf nüchternem Magen durchführen. Wir empfehlen Dir mindestens 6 Stunden lang vor dem Test nichts zu essen. Trinken (Wasser und Tee) ist erlaubt. Getränke, wie beispielsweise Saft oder Kaffee sollten vermieden werden.

 

Um Dir dies zu erleichtern, empfehlen wir den Heimtest morgens direkt nach dem Aufstehen durchzuführen.

Die meisten von LOEWI getesteten Biomarker werden durch akute Krankheitszustände nicht beeinflusst, grundsätzlich empfehlen wir jedoch den Test durchzuführen, wenn Du dich gesund fühlen.

Du kannst die verpackte Blutprobe in den Postkasten werfen, sowie bei der Post aufgeben.

Ja, durch die zusätzliche Anamnese, welche bei jedem Test neu ausgefüllt wird, erfasst LOEWI auch relevante Vorerkrankungen und lässt diese in die Berechnung der Empfehlungen miteinfließen.

Ja, bereits eingenommene Medikamente können den Nährstoffbedarf, sowie die Blutergebnisse beeinflussen. Wenn du Medikamente einnimmst kannst du diese im Fragebogen angeben. Die Medikamente werden dann bei der Auswertung, bei den Empfehlungen und der Zusammensetzung Deiner personalisierten Nährstoffe berücksichtigt.

Nein, grundsätzlich nicht. Regelmäßige Blut- und/oder Plasmaspenden können niedrige Eisenwerte verursachen. Dies sind keine falschen Werte, sondern spiegeln den momentanen Eisenstatus des Körpers wider, der durch regelmäßiges Blutspenden sinken kann.

Die Blutprobe ist 5 Tage lang bei Umgebungstemperatur haltbar. Um sicherzustellen, dass die Probe innerhalb der 5 Tage im Labor ankommt und analysiert wird, muss die Probe noch am selben Tag versendet werden.

Nein, du kannst Deine bisherigen Nahrungsergänzungsmittel einfach weiter nehmen. Der Test liefert die Übersicht des aktuellen Nährstoffhaushalts, egal, ob dieser durch Nährstoffsupplementierung beeinflusst ist oder nicht.

Solltest Du dich allerdings entschieden haben nach dem Test LOEWIs Nährstoffe einzunehmen, dann wird Dor LOEWI, basierend auf Deinen aktuellen Nährstoffhaushalt, die für Dich optimal dosierten Nährstoffe herstellen. Dies ersetzt dann alle Deine bisherigen Nahrungsergänzungsmittel ersetzen. In unserem Fragebogen, den Du im Rahmen der Blutentnahme beantwortest kannst du angeben welche Nahrungsergänzungsmittel Du bisher eingenommen hast.

Sollte Deine Blutprobe das Labor nicht erreichen, erhältst Du natürlich umgehend einen neuen Heimtest geliefert. Hierfür wende dich bitte einfach an: team@loewi.com.

Bitte habe mindestens 10 Werktage Geduld, Verspätungen Deiner Ergebnisse aufgrund von Verzögerungen auf Seiten der Post oder des Labors sind nicht auszuschließen.

Die Laborauswertung erhältst du direkt in dein persönliches LOEWI Gesundheitsprofil. Dort hast du jederzeit Zugang zu deinen Testergebnissen und Ernährungsempfehlungen unter: https://profile.loewi.com/login

LOEWI informiert dich via E-Mail, sobald deine Ergebnisse eingetroffen sind und in deinem persönlichen Gesundheitsprofil eingesehen werden können.

Nein, jeder Nutzer bekommt sein eigenes Profil basierend auf einer E-Mail-Adresse.

Ja. Deine Daten werden ausschließlich auf Servern in Deutschland gespeichert und sind mit modernster SSL-Verschlüsselung gesichert. Außerdem legt LOEWI großen Wert auf den Einhalt der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Dein Gesundheitsprofil ist eine Medizinsoftware Klasse I und erfüllt somit noch höhere Standards. Dies bedeutet auch, dass das LOEWI Gesundheitsprofil von Ärzten zur Diagnoseunterstützung verwendet werden kann.

LOEWI ist eine wissenschaftliche Ausgründung der Technischen Universität München im Bereich der personalisierten Gesundheitsförderung. Das Konzept basiert auf mehr als einer Dekade Forschung und Erfahrung und nutzt aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, um Patienten nachhaltig und effizient bei der individuellen Ernährung zu unterstützen. LOEWI unterstützt dabei eine gezielte, personalisierte Nährstoffversorgung von Patienten.
LOEWI wird dabei durch die Bundesregierung Deutschland und der Europäischen Union gefördert, um die Wissenschaft und Forschung im Bereich der personalisierten Ernährung aktiv voranzutreiben.

LOEWI verdankt seinen Namen dem deutschen-österreichisch-amerikanischen Nobelpreisträger Otto Loewi, der als Erster die chemische Weiterleitung von Nervenimpulsen nachweisen konnte und somit als Entdecker des ersten Neurotransmitters gilt.

Bei weiteren Fragen steht das LOEWI-Team jederzeit unter team@loewi.com zur Verfügung.
Auch telefonisch sind wir täglich Mo – Fr von 9 – 18 Uhr unter +49 89 23792242 zu erreichen.

Schreib uns auf WhatsApp

Du hast Fragen zu LOEWI oder willst wissen, ob LOEWI für dich persönlich relevant ist?

Bekannt aus