Häufige Fragen

Du hast Fragen zu LOEWIs Nährstoffen, Bluttest oder Gesundheitsprofil?
Hier findest Du die wichtigsten Fragen und Antworten.

LOEWI ist eine wissenschaftliche Ausgründung der Technischen Universität München im Bereich der personalisierten Gesundheitsförderung. Das Konzept basiert auf mehr als einer Dekade Forschung und Erfahrung und nutzt aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, um Patienten nachhaltig und effizient bei der individuellen Ernährung zu unterstützen. LOEWI unterstützt dabei eine gezielte, personalisierte Nährstoffversorgung von Patienten.
LOEWI wird dabei durch die Bundesregierung Deutschland und der Europäischen Union gefördert, um die Wissenschaft und Forschung im Bereich der personalisierten Ernährung aktiv voranzutreiben.

LOEWI verdankt seinen Namen dem deutschen-österreichisch-amerikanischen Nobelpreisträger Otto Loewi, der als Erster die chemische Weiterleitung von Nervenimpulsen nachweisen konnte und somit als Entdecker des ersten Neurotransmitters gilt.

Bei weiteren Fragen steht das LOEWI-Team jederzeit unter team@loewi.com zur Verfügung.
Auch telefonisch sind wir täglich Mo – Fr von 9 – 18 Uhr unter +49 89 23792242 zu erreichen.

Ja, die personalisierten Ernährungsempfehlungen sind bereits in Deinem LOEWI Bluttest enthalten. Deine aktuellen Empfehlungen kannst Du in Deinem LOEWI Gesundheitsprofil einsehen. Du erhältst also nach jedem Test Zugang zu Deinen Laborergebnissen und automatisch Zugriff auf individuell abgestimmte Rezepte und Lebensmittel.

Momentan sind der LOEWI Bluttest und die personalisierten Nährstoffe auf unsere Website zu erwerben.

Nein, aktuell bieten wir unsere Leistungen nur innerhalb Deutschlands an.

Wenn Du bei der BKK ProVita krankenversichert bist, kannst Du nach Anmeldung zum “Programm BonusPlus Ernährung” den Bluttest mit 200 € bezuschussen lassen. Genauere Infos findest Du hier.

LOEWI akzeptiert Zahlungen über Kreditkarte und Maestro.

Der LOEWI Bluttest ist ein Test für Zuhause, in welchem 28 Biomarker gemessen und ausgewertet werden. Basierend auf der Blutanalyse und einer ausführlichen Anamnese ermittelt LOEWI Deinen aktuellen Nährstoffhaushalt und zeigt Dir Dein individuelles gesundheitliches Optimierungspotenzial auf – einfach und verständlich erklärt und intuitiv in Deinem persönlichen Gesundheitsprofil dargestellt. Nach Auswertung Deiner Testergebnisse erhältst Du zudem Zugang zu personalisierten Ernährungsempfehlungen über Dein LOEWI Profil.

Der Bluttest enthält in 4 einfachen Schritten alle notwendigen Utensilien:

Anleitung 
Vorbereitung (CapiSave Röhrchen, Trockenblutkarte)
Bluttest (4x Lanzette, 4x Pflaster, 2x Desinfektionstuch, 1x Tupfer)
Nächste Schritte (Verpackung für das Röhrchen, Verpackung für die Blutkarte, Individueller Code zur Registrierung des Bluttests in Ihrem Gesundheitsprofil).

Biomarker sind messbare Indikatoren, die anzeigen, wie gut lebenswichtige Vorgänge im Körper funktionieren. Sie weisen damit auf eine Über- oder Unterversorgung von Nährstoffen oder das Risiko für bestimmte Erkrankungen hin. Zu Biomarkern gehören beispielsweise bestimmte Blutwerte.

Ja, der Heimtest ist nur einmal verwendbar und wird Dir für jede Blutentnahme neu zugeschickt.

Falls Du zusätzlich LOEWIs Nährstoffe einnimmst, empfiehlt es sich die ersten drei Tests quartalsweise durchzuführen, um die Dosierung Deiner Nährstoffe schrittweise optimal an Deinen Stoffwechsel anzupassen. Im weiteren Verlauf ist ein halbjähriges Testen ausreichend, um die Entwicklung des Nährstoffhaushalts zu überwachen.

Falls Du keine zusätzlichen Nährstoffe einnimmst, empfiehlt es sich halbjährig einen Test durchzuführen, da sich die Blutwerte ohne Einnahme von zusätzlichen Nährstoffen langsamer verändern.

Insgesamt sollte mit einer Dauer von 45-60 Minuten geplant werden. Die Blutentnahme selbst dauert etwa 30 Minuten, allerdings muss zusätzlich Zeit (30 Minuten) für das Trocknen der Blutkarte eingeplant werden. Erst danach kann die Probe versendet werden. Ein weiterer Bestandteil des Tests ist der online Fragebogen, welcher in ca. 20 Minuten ausgefüllt ist.

Nein, LOEWIs Konzept ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Vielmehr kann die als medizinische Software (Klasse 1) CE-konforme Gesundheitsplattform den Arzt in weiteren Diagnosen unterstützen.

Der Bluttest untersucht 28 verschiedene Biomarker und beinhaltet Vitamine, Mineralstoffe, Fettwerte und Fettsäuren und ist somit sehr ausführlich. Beim Arzt werden all diese Werte nur auf Anfrage untersucht und müssen ebenfalls selbst gezahlt werden (Individuelle Gesundheitsleistung, kurz “IGeL”). LOEWIs Test wird Ihnen bequem nach Hause geschickt und Sie erhalten Ihre Ergebnisse online, was Ihnen in beiden Fällen Aufwand und Zeit spart.

Nach Vorbereitung der Utensilien, halte Deine nicht-dominante Hand unter heißes Wasser, um die Durchblutung zu fördern. Im Folgenden desinfiziere einen Deiner Finger mit dem beigelegten Desinfektionstuch. Nachdem Du mit der Lanzette in Deinen Finger gestochen hast, muss der erste Blutstropfen mit dem vorbereiteten Tupfer weggewischt werden. Danach fülle das Blutröhrchen bis zur 600-Markierung und im Anschluss die markierte Fläche der Trockenblutkarte mit ca. 1-2 Tropfen.

Das Testverfahren wird genauestens in der beigelegten Anleitung erklärt und sollte nicht länger als 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Nein. Der LOEWI Heimtest ist minimalinvasiv und funktioniert mit Kapillarblut. Ein kleiner Stich in die Fingerkuppe, mittels einer beigelegten Lanzette, genügt.

Benötigt werden 250 µl Blut (ca. 5-7 Tropfen), die in das beigefügte Blutröhrchen getropft werden, sowie 1-2 weitere Tropfen für die Trockenblutkarte.

Ja, der Test kann bequem von zu Hause aus und alleine durchgeführt werden. Wichtig ist, die beigefügte Anleitung genau zu lesen und keinen Schritt zu überspringen, damit die Blutentnahme einwandfrei ablaufen kann.

Nein, um unsere Leistungen wahrnehmen zu können muss das 18. Lebensjahr vollendet sein.

Beim Einstich selbst, verspürt man einen kleinen Stich. Die Wunde, die dadurch entsteht, ist sehr klein und die Infektionsgefahr sehr gering. Aus diesem Grund wird das Verfahren bei neugeborenen Babys angewandt, um deren Blutwerte auf Stoffwechselerkrankungen zu untersuchen.

Die meisten von LOEWI getesteten Biomarker werden durch akute Krankheitszustände nicht beeinflusst, grundsätzlich empfehlen wir jedoch den Test durchzuführen, wenn Du dich gesund fühlen.

Ja, durch die zusätzliche Anamnese, welche bei jedem Test neu ausgefüllt wird, erfasst LOEWI auch relevante Vorerkrankungen und lässt diese in die Berechnung der Empfehlungen miteinfließen.

Ja, bereits eingenommene Medikamente können den Nährstoffbedarf, sowie die Blutergebnisse beeinflussen. Eingenommene Medikamente können jedoch im dazugehörigen Anamnesebogen erfasst werden und fließen damit in die Berechnung der Empfehlungen mit ein.

Nein, grundsätzlich nicht. Regelmäßige Blut- und/oder Plasmaspenden können niedrige Eisenwerte verursachen. Dies sind keine falschen Werte, sondern spiegeln den momentanen Eisenstatus des Körpers wider, der durch regelmäßiges Blutspenden sinken kann.

Alle Utensilien zur Blutentnahme sind steril verpackt. Ein Alkoholtuch zum Desinfizieren ist im Heimtest beigelegt.

Ein Alkoholdesinfektionstuch ist dem Heimtest beigelegt, um jegliche Krankheitserreger vor der Blutentnahme abzutöten und um eine Infektion auszuschließen. Außerdem ist die Blutentnahme „minimalinvasiv“, das heißt, nur eine sehr kleine Wunde am Finger entsteht.

Im Heimtest befindet sich unter Schritt 2 ein CapiSave Röhrchen mit einem Ablaufdatum. Der Test sollte vor Ablauf dieses Datums durchgeführt und eingeschickt werden.

Die gefüllte Blutprobe ist insgesamt 5 Tage lang bei unter 30 °C haltbar. Da die Probe mehrere Tage auf postalischem Wege unterwegs sein wird, empfehlen wir Dir die Blutprobe schnellstmöglich abzuschicken.

Nein, Du solltest den Test auf nüchternem Magen durchführen. Wir empfehlen Dir mindestens 6 Stunden lang vor dem Test nichts zu essen. Trinken (Wasser und Tee) ist erlaubt. Getränke, wie beispielsweise Saft oder Kaffee sollten vermieden werden.

 

Um Dir dies zu erleichtern, empfehlen wir den Heimtest morgens direkt nach dem Aufstehen durchzuführen.

Wenn Du bei LOEWI nur den Bluttest durchführen willst und planst Deine üblichen Nahrungsergänzungsmittel weiterhin einzunehmen, kannst Du diese auch vor der Blutentnahme einnehmen. Der Test liefert die Übersicht des aktuellen Nährstoffhaushalts, egal, ob dieser durch Nährstoffsupplementierung beeinflusst ist oder nicht.

Solltest Du dich allerdings entschieden haben LOEWIs Nährstoffe nach dem Test einzunehmen, verzichte ab sofort auf die Einnahme Deiner üblichen Nahrungsergänzungsmittel. LOEWI wird Dir, basierend auf Deinen aktuellen Nährstoffhaushalt, die für Dich optimal dosierten Nährstoffe herstellen, welche alle bisherigen Nahrungsergänzungsmittel ersetzen. In unserer Anamnese, die Du im Rahmen der Blutentnahme beantwortest, gebe bitte an, welche Nahrungsergänzungsmittel Du bisher eingenommen hast.

Aufgrund dessen, dass Du den Test auf nüchternem Magen durchführen solltest, empfehlen wir Dir den Test direkt nach dem Aufstehen durchzuführen.

Welche Hand Du für die Blutentnahme verwendest, ist Dir freigestellt. Um Dir die Bedienung zur erleichtern, empfehlen wir allerdings, dass Rechtshänder in die linke Hand und Linkshänder in die rechte Hand stechen.

Du kannst frei darüber entscheiden, welchen Finger Du für die Blutentnahme verwendest. Unterschiedliche Finger ändern die Bluttestergebnisse nicht.

Steche Dir mit der Lanzette in die Unterseite der Fingerkuppe.

Es kann vorkommen, dass ein Einstich nicht genügt, um sowohl Röhrchen als auch Blutkarte zu füllen. Für diesen Fall liegen im Bluttest weitere Lanzetten und Pflaster bereit, um Dir einen weiteren Einstich zu ermöglichen.

Es kann hierbei auch hilfreich sein nochmals die Hände unter heißem Wasser aufzuwärmen und den Finger aktiv zu massieren. Beim Massieren den Finger entlang nach unten streichen.

Die Blutprobe ist 5 Tage lang bei unter 30 °C haltbar. Um sicherzustellen, dass die Probe innerhalb der 5 Tage im Labor ankommt und analysiert wird, muss die Probe noch am selben Tag versendet werden.

Du kannst die verpackte Blutprobe in den Postkasten werfen, sowie bei der Post aufgeben.

Das Blut wird an unser akkreditierte Partnerlabor in Deutschland geschickt, welches die Blutkarte und das Blutröhrchen analysiert.

Mit einem deutschen Qualitätslabor. Dieses ist bei der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach der derzeit gültigen Norm DIN EN ISO 15189 akkreditiert und erfüllt somit alle geltenden Qualitätsauflagen.

Auf dem beigelegten Rücksendeumschlag befindet sich ein PRIO Etikett, anhand dessen 20-stelliger Nummer Du Deine Blutprobe verfolgen kannst. Sollte Deine Blutprobe das Labor nicht erreichen, erhältst Du natürlich umgehend einen neuen Heimtest geliefert. Hierfür wende dich bitte einfach an: team@loewi.com.

Bitte habe mindestens 10 Werktage Geduld, Verspätungen Deiner Ergebnisse aufgrund von Verzögerungen auf Seiten der Post oder des Labors sind nicht auszuschließen.

In der Regel erhältst Du 5-7 Werktage nach Eingang Deiner Blutprobe im Labor Deine Ergebnisse online in Dein persönliches LOEWI Profil. Es kann jedoch unter Umständen zu Verzögerungen von wenigen Tagen kommen. Wir bitten hierfür um Dein Verständnis und Deine Geduld.

Die Laborauswertung erhältst Du direkt in Dein persönliches LOEWI Profil. Nach einmaliger Aktivierung Deines Profils hast Du jederzeit Zugang zu Deinen Testergebnissen und Ernährungsempfehlungen unter: www.profile.loewi.com.

LOEWI informiert Dich via E-Mail sobald Deine Ergebnisse eingetroffen sind und in Deinem persönlichen Profil eingesehen werden können.

Nein, jeder Nutzer bekommt sein eigenes Profil basierend auf einer E-Mail-Adresse.

Ca. 1 bis 2 Wochen nach Eingang Deiner Laborergebnisse erhältst Du Deine Nährstoffe postalisch direkt an die Haustüre geliefert.

Sind bestimmte Ausgangswerte zu niedrig, werden einzelne Nährstoffe hoch dosiert, um die Speicher im Körper wieder aufzufüllen. Die hohe Dosierung dieser bestimmten Nährstoffe ist bedenkenlos, da die nicht aufgenommenen Nährstoffe wieder ausgeschieden werden.

 

Häufig werden Vitamine, wie beispielsweise Vitamin B12, sehr hoch dosiert. Da vom Körper nur ein geringer Anteil der gesamten Vitamin B12 Zufuhr tatsächlich absorbiert werden kann, ist eine deutliche Dosierung über der empfohlenen Tagesmenge notwendig. Eine ausführliche Erklärung zum Thema finden Sie hier.

Nein, Du kannst auch Testergebnisse aus einem anderen Bluttest verwenden, z.B. von Deinem Arzt, um darauf abgestimmte Nährstoffe von LOEWI zu erhalten. Nach Bestellung der Nährstoffe und Eröffnung Deines LOEWI Profils, hast Du die Möglichkeit, über eine Upload-Funktion, Deine vorliegenden Blutwerte einzureichen.

Die Nährstoffe müssen einmal täglich zu einer Mahlzeit eingenommen werden. Das genaue Einnahmevolumen ist dabei individuell und wird auf dem Etikett der persönlichen Nährstoffe angegeben. Mit dem beiliegenden Messlöffel kannst Du die angegebene Menge einfach abmessen.

Die Nährstoffe sind in Granulat-Form und können einfach mit etwas Flüssigkeit oder trocken vom Messlöffel eingenommen werden. Auch die Einnahme mit einer breiigen Speise, wie Quark oder Joghurt, ist möglich. Das Volumen des beigelegten Messlöffels entspricht der empfohlenen Tagesdosis ihrer Nährstoffe. Nehme also täglich einfach einen Löffel voll ein.

Nein, LOEWIs Nährstoffe sind in Granulat-Form und ermöglichen die Zufuhr von verschiedensten Nährstoffen bei maximalem Komfort. Der einzige Mikronährstoff, welcher aktuell in Kapselform verabreicht wird, ist Omega-3. Solltest Du ein Omega-3 Defizit aufweisen, werden Deinem Granulat Omega-3 Kapseln beigemischt.

Ja, bei LOEWIs Nährstoffen ist dies möglich. Anders als bei Tabletten und anderen Nahrungsergänzungsmitteln sind die einzelnen Nährstoffe bei LOEWI in Ballaststoffen gebunden und werden über einen Zeitraum von 6-8 Stunden nach Einnahme langsam freigesetzt. So wird gewährleistet, dass der Körper auch wirklich alle Nährstoffe absorbieren kann.

LOEWIs Nährstoffe werden in der DACH Region unter strengsten Qualitätskontrollen hergestellt und unter pharmazeutischen Bedingungen abgepackt. Dabei werden alle Auflagen von GMP, GDP sowie HACCP eingehalten.

Nein, LOEWIs Nährstoffe werden sowohl für Amateur- wie auch Spitzensportler produziert und sind bereits im olympischen Umfeld in Verwendung. Deshalb wird jede Charge unter anderem auf Anabole Steroide, Pestizide, Schwermetalle, Lösungsmittel, Weichmacher und Stimulantien untersucht. LOEWIs Nährstoffe enthalten zudem keine von der World Anti-Doping Agency verbotenen Substanzen und sind somit auch für Spitzensportler ohne Bedenken einnehmbar.

Ballaststoffe, wie sie auch in LOEWIs Nährstoffen als Trägermittel verwendet werden, sind einerseits für die Verdauung sehr wichtig, andererseits können solche Substanzen anfänglich zu einem Völlegefühl und zu Blähungen führen. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen die Tageszufuhr in den ersten zwei bis vier Wochen auf zwei Rationen aufzuteilen – z. B. morgens und abends.

Zudem können hoch dosierte Mikronährstoffe zu einer gelben bis rötlichen Färbung des Urins führen. Dies ist unbedenklich und entsteht vor allem, wenn große Mengen zur Behebung eines Mangels eingenommen werden.

LOEWIs Nährstoffe sind gluten- und laktosefrei. Im Falle eines Omega 3-Defizits werden für Veganer die zur Supplementierung verwendeten Fischölkapseln durch Algenölkapseln ersetzt. Damit sind LOEWIs Nährstoffe auch vegan erhältlich.

Die Darreichungsform der Nährstoffe als Granulat ermöglicht maximale Bioverfügbarkeit der einzelnen Stoffe, trotz deren zeitgleicher Einnahme. Dies liegt daran, dass die Nährstoffe in Ballaststoffen gebunden sind und über einen Zeitraum von 6-8 Stunden nach Einnahme langsam freigesetzt werden. Aufgrund der Granulat-Form sind zudem einzelne Mikronährstoffe, welche sich gegenseitig hemmen, räumlich voneinander getrennt. Dies garantiert optimale Aufnahmebedingungen der Nährstoffe im Körper.

Die Reaktionszeit des Körpers ist natürlich sehr individuell und somit von Fall zu Fall unterschiedlich. Eine sofortige Wirkung nach der ersten Einnahme, wie beispielsweise bei Aspirin, ist allerdings nicht zu erwarten. Grundsätzlich benötigt der Körper ausreichend Zeit, um sich auf die supplementierten Nährstoffe einzustellen, sodass sich die Veränderungen in den Blutwerten widerspiegeln. LOEWI empfiehlt daher, die Heimtests in einem Abstand von drei Monaten durchzuführen.

Ja, schwangere Frauen können die Nährstoffe ohne Bedenken einnehmen.

Ja, die Nährstoffe können von stillenden Müttern ohne Bedenken eingenommen werden.

Nein, um unsere Leistungen wahrnehmen zu können muss das 18. Lebensjahr vollendet sein.

Ja, die Gesamtmenge ist auf die Anzahl der Tagesportionen ausgelegt, somit sollten die Nährstoffe konstant täglich eingenommen werden. Natürlich macht es aber nichts, wenn Du die Einnahme einmal vergisst oder zeitlich nicht in Deinen Tagesablauf integrieren konntest. Dadurch verlängert sich die Einnahmedauer um einen Tag.

Nein, bei sachgemäßer Einnahme der Nährstoffe ist nicht mit Risiken zu rechnen. LOEWIs Nährstoffe werden unter strengsten Qualitätskontrollen hergestellt und unter pharmazeutischen Bedingungen abgepackt.

Da bei LOEWI die Dosis der Mikronährstoffe individuell vorgegeben wird, ist bei sachgemäßer Einnahme eine Überdosierung nicht möglich.

Durch eine ausgewogene, gesunde Ernährung kann der Nährstoffbedarf grundsätzlich abgedeckt werden. Wie eine groß angelegte Studie zeigt, ist dies jedoch in Deutschland selten der Fall. Gerade bei Mikronährstoffen wie Vitamin D, Folsäure und Eisen (vor allem bei Frauen) erreichen über 70% die empfohlene Zufuhr nicht.

Deine Daten werden DSGVO-konform verschlüsselt und verarbeitet.

Deine Daten und Testergebnisse sind nur für Dich zugänglich. Ohne Zustimmung werden sie nicht weitergegeben.

Natürlich. Nach der Auswertung hast Du allein Zugang zu Deinen Laborergebnissen und kannst diese, sofern Du dies willst, auch mit dem Arzt Deines Vertrauens teilen.

Aufgrund der DSGVO kannst Du Deine Daten jederzeit löschen. Schreibe uns hierfür einfach eine E-Mail an team@loewi.com und wir werden Deine Daten umgehend löschen.

Es besteht eine Meldepflicht für Corona-Infizierte, da es sich hierbei um eine überstandene Infektion handelt ist aktuell noch unklar ob es eine Meldepflicht gegenüber den Behörden gibt. Falls ja, wird die Meldung von unserem Labor durchgeführt.

Wir teilen Ihre Daten nur mit Dritten, falls Du dies explizit wünschen. 

Update COVID-19 Antikörpertest:

Laut Prof. Wiehler vom Robert-Koch Institut sind „Die Ergebnisse der Antikörper-Studien (…) von großer Bedeutung, um den Verlauf und Schwere der Pandemie genauer abschätzen und die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen besser bewerten zu können.”

Daher legen wir Dir ans Herz Deine Ergebnisse, selbstverständlich pseudonymisiert, für die Wissenschaft zur Verfügung zu stellen.

Konnte Deine Frage nicht beantwortet werden?
Stelle einfach eine neue Frage.