Unsere Gelenke

Was sind eigentlich unsere Gelenke? Woraus bestehen sie und wie kann man sie im Alter unterstützen? Das erfährst Du in diesem Artikel.

In unserem Körper befinden sich viele verschiedene Gelenke. Sie sind bewegliche Verbindungen von zwei oder mehr Knochen. Ohne Gelenke könnten wir nicht laufen, nichts anheben oder festhalten. Wir können unsere Gelenke trainieren und dadurch beweglicher werden. Gelenke können aber auch verschleißen, unbeweglicher werden und schmerzen. Das passiert bei Erkrankungen wie Rheuma oder Arthrose.

Ein normales Körpergewicht, eine ausgewogene Ernährung ohne Nährstoffmängel sowie gelenkschonende Bewegung helfen, auch im Alter die Gelenke fit zu halten. Bei LOEWI kannst Du Deine Blutwerte testen lassen, um mögliche Nährstoffmängel frühzeitig zu erkennen. Das geht übrigens ganz einfach von zuhause aus.

Bei LOEWI kannst Du Deine Blutwerte testen lassen, um mögliche Nährstoffmängel frühzeitig zu erkennen. Das geht übrigens ganz einfach von zuhause aus.

Wie ist ein Gelenk aufgebaut?

Gelenke bestehen aus Knochen, Gelenkspalt und Gelenkkapsel.

Jedes Gelenk besteht aus

  • Knochen mit Knorpelschicht
  • Gelenkspalt mit Gelenkschmiere
  • Gelenkkapsel

Insgesamt hat der Mensch 140 echte Gelenke, beispielsweise Hüft- und Kniegelenk, Schulter-, Ellenbogen- und Handgelenk. Dazu kommen noch einige sogenannte unechte Gelenke, bei denen zwei Kochen über Knorpel oder Bindegewebe verbunden sind, zum Beispiel die Bandscheiben oder das Brustbein.

Knorpel am Knochen sorgt für eine geschmeidige Bewegung.

Unsere Knochen sind am Gelenkspalt mit Knorpel überzogen. Dieses Knorpelgewebe ist bis zu 5 mm dick und hat eine sehr glatte Oberfläche. Es sorgt dafür, dass sich die zwei Knochenenden im Gelenk reibungslos bewegen können. Außerdem ist Knorpel im Gelenk wichtig, um Stöße zu dämpfen.

Schmiere im Gelenkspalt versorgt den Knorpel mit Nährstoffen.

Der Gelenkspalt ist mit einer Flüssigkeit gefüllt, der sogenannten Synovia oder auch Gelenkschmiere. Das ist eine klare, leicht gelbliche Flüssigkeit und enthält unter anderem Hyaluronsäure sowie wichtige Nährstoffe. Diese versorgen den Gelenkknorpel, denn der wird nicht durchblutet und ist auf die Nährstoffe der Gelenkschmiere angewiesen.

Die Gelenkkapsel umgibt das Gelenk.

Die Gelenkkapsel umgibt das Gelenk und besteht aus Bindegewebe. Sie sorgt dafür, dass die Gelenkschmiere nicht austritt und gibt außerdem vor, welchen Bewegungsspielraum die Knochen des Gelenks haben.

Was ist gut für Deine Gelenke?

Moderate Bewegung

Bewegung bringt die Nährstoffe in der Gelenkschmiere an den Knorpel, so dass dieser immer gut versorgt ist. Grundsätzlich wird für die Gelenke „moderate“ und „regelmäßige“ Bewegung empfohlen. Doch was heißt eigentlich moderat und regelmäßig? Damit ist ca. 30 Minuten gelenkschonender Sport pro Tag gemeint, beispielsweise Radfahren, Rückenschwimmen oder Kraulen, Aquajogging oder auch Nordic Walking – also Sportarten, bei denen man gleichmäßige runde Bewegungen macht.

Wichtig ist auch, nicht sofort mit voller Energie loszulegen, sondern sich etwas aufzuwärmen, also erst etwas langsamer anfangen und langsam steigern.

Gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst

Gesunde Ernährung bedeutet vor allem „natürlich bunt“ zu essen. Das bedeutet, viel verschiedenfarbiges Gemüse und Obst. Denn das enthält wichtige Vitamine und Mineralien, die unter anderem entzündungsfördernde Substanzen wie „freie Radikale“ unschädlich machen können. Auch wertvolle omega-3-Fett aus Fisch oder pflanzlichen Ölen wie Lein- oder Rapsöl sind besonders gesund. Lies dazu auch das LOEWI magazin “Omeag-3-Fettsäuren und Index”.

Gesundes Körpergewicht

Ein gesundes Körpergewicht relativ zur Körpergröße entlastet die Gelenke. Ob Du im gesunden Bereich liegst, kannst du mit Hilfe des Body Mass Index berechnen. Es sollte zwischen 18,5 und 25 kg/m² liegen.

Was solltest Du besser vermeiden?

Mangelnde Bewegung

Ständiges Sitzen und mangelnde Bewegung führt dazu, dass der Knorpel am Knochen nicht mehr gut versorgt und spröde wird. Zusätzlich wird weniger Gelenkschmiere produziert. Das kann zu Arthrose führen, einer Krankheit, bei der sich der Knorpel zurückbildet und die Knochen schmerzhaft aneinander reiben. Selbst nach Verletzungen ist mittlerweile nicht mehr Schonung, sondern Bewegung angesagt.

Gesättigte Fette aus Snacks, Wurst und Fleisch

Viele tierische Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und fettige Snacks oder Fertiggerichte enthalten viele gesättigte Fette. Wenn zu viele dieser Fette gegessen werden, werden sie eingelagert und man wird übergewichtig. Außerdem wirken manche Fettsäuren wie die Arachidonsäure entzündungsfördernd. Auch diese Fettsäure kommt viel in Fleisch und Fleischprodukten vor.

Übergewicht

Je schwerer man ist, desto mehr Last müssen die Gelenke aushalten. Ein BMI über 30 kg/m² ist ein Risikofaktor für die Entstehung von Arthrose.

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise. Er darf nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung verwendet werden und kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Alle Vitamine, Mineralien und Vitalstoffe, die du brauchst, in einer Dose. 100% personalisiert.

Alle Nährstoffe, die du brauchst, in einer Dose. 100% personalisiert.

Analysiere deinen Nährstoffhaushalt ganz einfach von zu Hause aus.

Finde heraus, ob dein Körper Antikörper gegen das Virus entwickelt hat.

Vereinbare eine kostenlose Sprechstunde mit einem Ernährungsexperten.